Instrumente Spielmannszug Spielmannszug Instrumente
Der Schellenbaum trägt das Wappen unseres Spielmanns- zuges. Er ist das Schmuckstück der Instrumente ohne eine musikalische Funktion.
Der Tambourstab dient zum Anzeigen des Taktes. Der Tambour zeigt mit ihm den Beginn und das Ende eines Musikstückes an.
Die Querflöte ist das Haupt- instrument des Spielmanns- zuges. Man benötigt ca. 2 Jahre bis zum ausgebildeten Flötisten.
Die Becken sind ebenfalls für Takt und Geschwindigkeit wichtig Pauke und Becken zusammen, werden auch als das Große Schlagzeug bezeichnet.
Die Lyra ist als Instrument erst in neuerer Zeit hinzu- gekommen und wird als Schlag- instrument bezeichnet. Man benötigt ca. 1 Jahr um das Instrument richtig spielen zu können.
Die Große Marschtrommel wird auch Pauke genannt. Sie ist für Einhaltung von Takt und Ge- schwindigkeit des Musikstückes sehr wichtig.
Die Kleine Marschtrommel ist das zweite Hauptinstrument des Spielmannzuges. Früher hießen die Spielmannzüge auch Trommler und Pfeiffercorps, was die Bedeutung dieser beiden Instrumente noch unterstreicht. Für die Ausbildung zum Trommler benötigt man ca. 1-2 Jahre.